Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 350 mal aufgerufen
 Wissenswertes
torsten Offline

Großmeister

Beiträge: 386

16.06.2008 14:45
Wissenswertes Antworten



Wissenswertes

Die Öffnungszeiten in Malta sind sehr unterschiedlich zu denen in Deutschland, Schweiz od. Österreich. Im Sommer, von Juli bis September, haben die meisten Geschäfte & Regierungsgebäude(z.B. POST) nur am morgen geöffnet, zwischen 8 - 13 Uhr; im Winter von 8 - 13Uhr und von 16 - 19 Uhr. Supermärkte und Touristen-Geschäfte haben normalerweise durchgehend, von 7 - 7 Uhr offen und manche Läden, wo reger Touristenverkehr herrscht, wie z.B. in Bay-Street(Paceville) haben sogar bis 10 Uhr abends oder länger geöffnet. In Valletta ist aber bereits um 19.00 Uhr alles geschlossen.

Nützliche Telefonnummern:

Polizei: 191

Notfallnummer: 112

Notfallrettung mit dem Helikopter: 21244371

Notfallrettung mit Kontrollboot: 21238797

Krankenwagen: 196

Feuerwehr: 199

LOKAL WARDEN: 21 320 202

Krankenhaus auf Gozo: 21561600

Krankenhaus auf Malta: 21241251



Sonstige Telefonnummern:

Zeitauskunft: 195

Verbraucherschutz: 21250221

Fluganfragen: 21249600

Infohotline der Regierung : 153

Gozo Channel Co. Ltd: 21556114

Wettervorhersage: 50043848


*Alle Angaben ohne Gewehr


Ein anderes Land, eine andere Mentalität. Gelassenheit ist der Schlüsselbegriff, denn ohne wird man in Malta nicht glücklich werden. In diesem Land gibt es keine Hetze. Ärgert euch deshalb bitte nicht, wenn die Kassiererin vor euch einen kleinen plausch mit der Kundin hält. Wenn ihr dann doch in Eile sein solltet, dann erwähnt das höflich und auf euch wird auch Rücksicht genommen.

Malteser sind ein freundliches Volk. Manchmal könnte man sogar sagen etwas zu freundlich, denn fragt man für eine Kleinigkeit wird einem regelrecht die Hilfe aufgedrängt. Uns wurde von einem Reisenden erzählt, dass er sich verlaufen hatte. Um seinen Weg wieder zu finden, hat er einen Malteser um hilfe gefragt, dieser hat ihn den Weg nicht nur erklärt, sondern auch gezeigt! Also zögert nicht zu fragen, die Malteser geben euch gerne Hilfe. Man könnte sogar sagen das es sie ebenfalls glücklich macht anderen zu helfen.

Auto fahren. In Malta fährt man nach dem britischen System auf der linken Straßenseite. Das heißt das sich der Fahrersitz ebenfalls auf der anderen Seite befindet. Falls man sich vornimmt ein Auto zu mieten, so sollte man darauf gut achten.

Restaurant Preise. Der Preis für ein durchschnittliches Mahl für eine Person in einem durchschnittlichen Restaurant liegt bei 7 EUR. Für eine kleine Cola zahlt man in der Regel 1,40 EUR. Eine kleine Cola in Malta ist jedoch so groß wie eine große Cola in Deutschland. Für eine große Cola(0,5 Liter) zahlt man Lm 2,10 EUR.

Währung. Seit 2008 ist der Euro das offizielle Zahlungsmittel. Bis 2008 war das Maltesische Pfund die offizielle Währung der Maltesischen Inseln.
Es gab Lm20, Lm10, Lm5 und Lm2 Scheine und Lm1, 50c, 25c, 10c, 5c, 2c, und 1c Münzen.

Landessprachen. Die offizielle Landessprache ist maltesisch. Jedoch sprechen beinahe alle Menschen in Malta englisch und viele sprechen auch italienisch.

Bus fahren. Ein Bus wird erst dann anhalten wenn Sie diesem auch ein Handzeichen geben. Für das Ticket sollte man immer Kleingeld dabei haben. Scheine werden in der Regel nicht angenommen. Es gibt kleinere Benimmregeln, z.B. sollte man nicht im Badeoutfit in den Bus einsteigen - es kann sein das der Busfahrer Sie dann nicht einsteigen lässt.

Taxi fahren. Es gibt zwei Arten von Taxis auf Malta. Die weißen Taxis düfen Passagiere von der Straße aufnehmen. Die schwarzen Taxis müssen telefonisch gerufen werden. Die schwarzen Taxis sind billiger als die weißen. Bevor man in ein Taxi einsteigt, sollte man immer einen festen Fahrtpreis ausmachen.

Maltesische Lebensart. Die Malteser sind ein sehr offenes und freundliches Volk. Vorurteile gibt es nicht und jede Nationalität wird mit dem gleichen Respekt behandelt.

Das Leitungswasser kann und sollte man nicht trinken!

Strom: 230 v - 50 Hertz

Die Banken haben normalerweise von Montag bis Freitag von 8:30 bis 12:30 und Samstags bis 11 Uhr geöffnet. Geldautomaten und Wechselstuben gibt es auf der ganzen Insel.

Kreditkarten - es werden American Express, Carte Blanche, Diners Club International, Master Card und Visa bei den meisten Hotels, Restaurants und Einzelhändlern akzeptiert.

Restaurant, Bars & Cafe's Öffnungszeiten - normalerweise von 9 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts. Viele Bars haben bis zu den frühen morgenstunden geöffnet.

Essen und Trinken
Bitte stellen Sie alle Lebensmittel nach gebrauch zurück in den Kühlschrank. Das gilt nicht nur für Fleisch, Milch oder Eier. Sondern auch für Brot, Obst, Gemüse, und alle anderen Lebensmittel die nicht getrocknet sind. Wegen der hohen Luftfeuchtigkeit, fangen die Lebensmittel sehr schnell an zu schimmeln!



http://www.imalta.de/

torsten Offline

Großmeister

Beiträge: 386

16.06.2008 15:05
#2 RE: Wissenswertes Antworten

Feste und Feiertage

Malteser feiern die vielen Feiertage im Übermaß. Jeden Monat gibt es ein großes Fest auf der Insel bei dem die gesamte Bevölkerung in Aufruhr gerät. Zudem kommen noch die vielen kleinen Feste, bei denen man nicht einmal mehr weiß aus welchem Grund sie gefeiert werden. Alle beteiligen sich an der Organisation und am Ende wird ausgiebig gefeiert. Viele der Feste stehen im Zusammenhang mit der Kirche, denn die Malteser sind ein sehr christliches Volk.

In der Sommerzeit feiert jede Stadt ihr eigenes Dorffest.

Feste & Feiertage:

1. Januar
Neujahrstag (L-Ewwel tas-Sena)

10. Februar
Schiffbruch des hl. Paulus (San Pawl Nawfragu)

Februar/März
Karnival Woche mit Veranstaltungen in diversen Orten; Hauptattraktion ist natürlich in Valletta.

Ende Februar
Malta Marathon. Seit 1986 gehört der Ende Februar/Anfang März stattfindende internationale Marathon zu den sportlichen Highlights der Insel.

19. März
St. Josephs Tag (San Ġużepp)

März/April (Freitag vor Ostern)
Karfreitag (Il-Ġimgħa l-Kbira)

31. März
Freiheitstag (Jum il-Ħelsien), Regatta im Grand Harbour

April
Gozo-Malta Triathlon

29./30. April
Malta Fireworks Festival im Grand Harbour bei Valletta

1. Mai
Tag der Arbeit (Jum il-Ħaddiem)

Juni bis September
Das Dorffest: Jeder Ort hat seinen Schutzheiligen oder seine Patronin und jeder Ort in Malta & Gozo feiert ein großes Fest am Wochenende, das dem Namenstag folgt.

7. Juni
Sette Giugno (Nationalfeiertag) - Am 7. Juni 1919 gab es gegen die britischen Besatzer einen 'Brotaufstand welcher mehrere Todesopfer mit sich brachte. Zum Gedenken wird auf dem Palace Square in Valletta eine Gedenkzeremonie abgehalten.

23. Juni
St.John's Bonfires, Feuerwerk zum Patronatsfest der St. John's Co-Cathedrale in Valletta nach der alten Tradition des Johanniter Ordens.

29. Juni
Fest des St Peter & St Paul (L-Imnarja)

Juli
Malta Jazz Festival, Openair in Valletta und Floriana.

Juli
Beach Volleyball Open, Strandvolleyball am Golden Beach

Juli & August
Hochsaison für Segelregatten, organisiert vom Royal Malta Yacht Club und vom Viking Sailing Club.

15. August
Maria Himmelfahrt (Santa Marija)

September
Beginn der Pferderennen auf dem Race Track in Marsa; die Saison dauert 36 Wochen.

8. September
Siegestag (Fest “Herrin der Siege”) (Jum il-Vitorja) - Am Vorabend gibt es ein Fest auf der Halbinsel Vittoriosa(Drei Städte). Am Folgetag kleine Regatta im Grand Harbour.

21. September
Unabhängigkeitstag (Jum l-Indipendenza)

Oktober
In Birgu gibt es ein Fest mit Umzügen(Birgu Festival). Beginn der Theatersaison in Valletta und Victoria/Rabat(Gozo). Diese Dauert bis ende Mai.

Oktober
Mdina Festival, Historische Kostüme und Paraden

November
Malta International Choir Festival in Valletta

8. Dezember
Unbefleckte Empfängnis (Il-Kunċizzjoni)

13. Dezember
Tag der Republik (Jum ir-Repubblika)

25. Dezember
1. Weihnachtstag (Il-Milied)



torsten Offline

Großmeister

Beiträge: 386

16.06.2008 15:06
#3 RE: Wissenswertes Antworten
Lebensart der Malteser

Die Maltesische Lebensart ist etwas besonderes und ist ein wichtiger Teil, den Malta so einzigartig macht.

Geht man abends durch die kleinen Straßen Maltas sieht man immer wieder ältere und jüngere Malteser auf Gartenstühlen in Parklücken sitzen und Karten spielen. Sie genießen die warmen Sommerabende vor ihrer Haustüre. Jung und Alt sind auf Malta immer vereint. Man bleibt seiner Familie bis ins hohe Alter verbunden. Mit dazu beigetragen hat auch das Schulsystem.



Die Maltesischen Kinder wachsen nur mit Maltesisch auf und lernen Englisch erst in der Schule, in der noch Schuluniformen getragen werden, oder sie wachsen mit Englisch und Maltesisch auf. Die meisten Kinder die nur mit Maltesisch aufwachsen verstehen zwar Englisch, antworten aber in der Heimatsprache. Dies kommt durchs Fernsehen. Daher können fast alle Malteser auch fließendes Italienisch, dies jedoch nicht nur durchs Fernsehen, denn die Maltesische Sprache ist sehr verwandt mit der Italienischen. Doch als Malteser, Italienisch zu lesen oder gar zu schreiben ist nicht so einfach, jedoch wird zumindest der Sinn des Geschriebenen verstanden. Der Arabische Einschlag in der Sprache macht es für Nordeuropäer nicht einfach doch speziell für Deutsche ist es sehr schwer zu lernen.

Maltesische Lebensart
Malta ist ein Wunder an organisiertem Chaos und das muss man hinnehmen und genießen. Dies beschreibt auch ein Erlebnis eines Urlaubers:

"Es sollte ein ruhiger Sonntagabend am Strand werden. Doch die Ruhe wurde getrübt. Man hörte sie schon aus weiter Entfernung aus Richtung Gozo kommen. Zuerst nur ein paar Autos, die am hupen waren. Doch dann kamen die Truck's, mit einem unglaublichen lauten Hupkonzert. Ich dachte eigentlich, dass die 'Show' jetzt vorüber wäre, doch ich täuschte mich! Fünf Minuten, nachdem die LKWs vorbei waren ging's dann richtig los! Größere Jeeps, Pickup's und kleine Trucks mit freier Ladefläche, nichts Besonderes denkt man sich jetzt, doch auf den Ladeflächen waren riesige Stereo-Boxen, meist übereinander gestapelt, befestigt. Diese spielten so laute Musik, dass die Erde zu beben begann und man hörte sie sogar noch in weiter Entfernung.



Die Fahrzeuge waren mit roten Flaggen, Bambussträuchern und anderen Pflanzen verziert und es wurde getanzt und laut gejubelt. Auf meinem Heimweg waren dann noch die Spuren des Siegeszuges zu sehen, denn Malta hat gegen Gozo im Fußball gewonnen.

Zu meinem persönlichen Finale haben mich dann noch die Quallen erwischt. Soviel zu einem ruhigen Sonntagabend am Strand."

Neben dem Chaos sind die Malteser sehr hilfsbereit und religiös. Dies beschreibt am Besten die Apostelgeschichte auf den Mamortafeln der Kapelle von St. Paul's Bay: "Ich vertraue auf Gott, dass es so kommen wird, wie mir gesagt worden ist, wir müssen allerdings an einer Insel stranden; Als wir gerettet waren, erfuhren wir, dass die Insel Malta heißt. Die Einheimischen waren uns gegenüber ungewöhnlich freundlich. Daraufhin kamen auch die anderen Kranken der Insel herbei und wurden geheilt. Bei der Abfahrt gaben Sie uns alles mit, was wir brauchten".

Ihre offene Art, auch mit fremden Menschen umzugehen, haben die Malteser bis heute beibehalten. Traditionen und der religiöse Glaube werden gepflegt und in den modernen Alltag eingearbeitet.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz